Wichtige Infos für Wien-Reisende: Teilsperre der ÖBB Weststrecke

Symbolbild Bauarbeiten ÖBB

Fahrplanänderungen: Von 1. bis 30. August 2024 werden für Bauarbeiten zeitgleich mehrere Teilabschnitte der Weststrecke gesperrt. © ÖBB/WeXplore

Damit Reisende weiterhin pünktlich und klimafreundlich ans Ziel kommen, benötigt die Bahnstrecke regelmäßig Services und Erneuerung. Um umfangreiche Bauarbeiten gebündelt abwickeln zu können, werden von 1. bis 30. August 2024 zeitgleich mehrere Teilabschnitte der Weststrecke gesperrt. So können die Arbeiten rasch und ohne längerfristige Beeinträchtigungen für den Zugverkehr ausgeführt werden. Für Wien-Reisende, die mit den ÖBB oder Westbahn fahren, bedeutet dies Fahrplanänderungen. 


Die Weststrecke ist eine der wichtigsten Bahnlinien Österreichs. Rund ein Drittel der Fernverkehrszüge fährt auf der Weststrecke, obwohl diese nur etwas mehr als zehn Prozent der Betriebslänge des österreichischen Schienennetzes ausmacht. Damit Reisende weiterhin pünktlich und klimafreundlich ans Ziel kommen, benötigt die Bahnstrecke regelmäßig Services und Erneuerung.

Welche Arbeiten finden statt?

Um umfangreiche Bauarbeiten gebündelt abwickeln zu können, werden von 1. bis 30. August 2024 zeitgleich mehrere Teilabschnitte der Weststrecke gesperrt. So können die Arbeiten rasch und ohne längerfristige Beeinträchtigungen für den Zugverkehr ausgeführt werden. Im Abschnitt zwischen Amstetten und St. Valentin, zwischen Marchtrenk und Wels sowie im Bahnhof Schwanenstadt werden neue Weichen und Gleise verlegt. Ebenso werden Bauarbeiten zur Errichtung der Haltestelle Seekirchen Stadt stattfinden.

Zusätzlich ist die Strecke Amstetten – St. Valentin für den Nahverkehr von 30. August bis 9. September 2024 gesperrt.

Was bedeutet das für die Fahrgäste?

FAHRPLANÄNDERUNGEN IM FERNVERKEHR:

1. – 30. August, geänderte Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie Fahrplanänderungen:

Budapest / Flughafen Wien / Wien – Linz Hbf – Salzburg Hbf / München / Innsbruck Hbf / Feldkirch / Bregenz bzw. Zürich

  •  Alle Fernverkehrszüge (ÖBB und Westbahn) fahren abweichend vom Jahresfahrplan um bis zu 30 Minuten früher in Wien ab.
  •  Alle Fernverkehrszüge (ÖBB und Westbahn) kommen abweichend vom Jahresfahrplan um bis zu 30 Minuten später in Wien an.
  •  Bei Reisen zwischen Budapest und Salzburg muss mit einer verlängerten Reisezeit von bis zu 50 Minuten gerechnet werden.
  •  Die meisten RJ-Verbindungen zwischen Graz Hbf und Flughafen Wien enden bzw. starten in Wien Hbf. Als Ersatz für Ihre Fahrt nach Flughafen Wien nutzen Sie bitte die jeweils nächste Verbindung von Wien Hbf.
  •  Während der gesamten Sperre fällt D724 zwischen Amstetten und St. Valentin aus. Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen für Sie eingerichtet.
  •  Am 18. August entfällt RJ820 zwischen Amstetten und Linz Hbf. Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen für Sie eingerichtet.

EINSCHRÄNKUNGEN IM NAH- UND REGIONALVERKEHR:

  • Amstetten – St. Valentin, 1. August – 9. September (04:00 Uhr): Schienenersatzverkehr mit Bussen für die meisten Verbindungen sowie weitere Fahrplanänderungen.
  • St. Valentin – Linz Hbf – Wels Hbf – Vöcklabruck,1. – 30. August: Fahrplanänderungen vor allem für Züge der Linien S1 und S2, Ausfall von REX-Zügen zwischen Linz Hbf und Attnang-Puchheim; Züge ab Linz in Richtung St. Valentin mit der planmäßigen Abfahrt von Linz Hbf zur Minute 23 fahren geändert zur Minute 26 ab und halten nicht in den Bahnhöfen Linz Ebelsberg, Linz Pichling, Asten-Fisching, Enns und Ennsdorf; Haltausfälle in Lambach Markt. Als Ersatz wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bahnhof Lambach und Lambach Markt eingerichtet.
  • Linz Hbf – St. Nikola-Struden, 1. – 30. August: Fahrplanänderungen für einzelne Züge; Hinweis: Um Anschlussverbindungen in der Nacht zu sichern, fahren Nahverkehrs- und Regionalzüge von Linz Hbf, St. Pölten Hbf und Tullnerfeld teilweise zu geänderten Zeiten ab.
  • Seekirchen/Wallersee – Hallwang-Elixhausen: Ausfall einiger Nahverkehrs- und Regionalzüge an den Wochenenden (3.– 5. August, 10.– 12. August, 17.– 19. August sowie 24.– 26. August).

FAHRPLANÄNDERUNGEN FÜR EINZELNE NACHTZÜGE:

  •  1. – 30. August: Bei Nachtzügen auf der Weststrecke kommt es zu geänderten Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten von bis zu +/– 30 Minuten.

DIe ÖBB bitten die Fahrgäste, sich kurz vor Reiseantritt über ihre Verbindungen zu informieren und Zeitreserven einzuplanen. Fahrplanauskünfte: oebb.at, westbahn.at, oebb.at/baustellen, 05-1717 und SCOTTY mobil.

(Quelle: ÖBB INFRA)

Flyer_TeilsperreWeststrecke2024.pdf herunterladen (2.06 MB)